Fahrschule-Team-Motorrad
Theoretische Ausbildund der Fahrschule Horend-Lämmermeier

THEORETISCHEAUSBILDUNG

Was benötige ich für meinen Führerschein?

  • biometrisches Paßbild
  • Sehtestbescheinigung (Optiker oder Augenarzt)
  • Nachweis über einen Sofortmaßnahmekurs (BRK, Malteser, …)
  • Bei Führerschein Klasse B mit 17, beidseitige Kopie von Führerschein u. Ausweis der Begleitpersonen (Begleitpersonen müssen mindestens 30 Jahre alt sein, 5 Jahre im Besitz der Klasse B und dürfen nicht mehr als einen Punkt im Fahreignungsregister haben).
  • Bei Mofaprüfbescheinigung genügt ein Paßbild
  • Zum Anmelden in der Fahrschule bitte den Ausweis mitbringen.

Sonstige Kosten die entstehen:

  • Paßbild, Sehtest, Sofortmaßnahmekurs, Einwohnermeldeamt, Führerscheinstelle, Antrag B17, Begleitpersonen und TÜV-Gebühren
  • Bei der Ausbildung für mehrere Fahrerlaubnisklassen z.B. Klasse B mit Klasse A verringert sich der Umfang des theor. Unterricht um 12 Grundunterrichte.
  • Bei Aufstiegsklassen von A1 auf A2 oder A2 auf A entfällt der theoretische Unterricht und die theoretische Prüfung.
  • Besitzen oder besaßen sie eine Fahrerlaubnis der Klassen 1 – 4 bzw. A, B, M, L, S. T so verringert sich der Umfang des theoretischen Unterrichtes um 6 x Grundunterricht.
Fahrschule-Team-Motorrad
Praktische Ausbildung in der Fahrschule Horend-Lämmermeier

PRAKTISCHEAUSBILDUNG

Der praktische Unterricht besteht aus einer Grundausbildung (Übungsstunden) und besonderen Ausbildungsfahrten (Sonderfahrten).
Wir bilden hier in der Fahrschule nach dem curricularen Leitfaden der Fahrlehrerverbände aus.

In den Übungsstunden wird Dir eine gute Basis vermittelt, wie z.B.:

  • ausreichende Kenntnis über das sichere Führen eines Kraftfahrzeuges
  • das Verhalten, um Gefahren im Staßenverkehr zu erkennen und abzuwenden
  • Fahrzeugbeherrschung, um auch in schwierigen Situationen nicht den Überblick zu verlieren

 

Die Anzahl der Sonderfahrten ist vom Gesetzgeber vorgeschrieben. Sie dürfen erst zum Ende der Grundausbildung durchgeführt werden. Die Sonderfahrten haben den Sinn, Dir Besonderheiten beim Fahren auf der Landstrasse (Überland), der Autobahn und in der Nacht zu vermitteln.